Bildung und Teilhabe (BuT) für Zuwanderer

Bei der Servicehotline des Jobcenters unter 02202 / 9333 158 erhalten Sie Infos zu Bildung und Teilhabe und auf Wunsch die Kontaktdaten zu 'Bildung und Teilhabe'-Beratern/innen vor Ort in Bergisch Gladbach, Leichlingen, Burscheid, Wermelskirchen und Overath.

 

Flyer gibt es auch in Englisch, Französisch und Arabisch.

 

Mit dem Bildungs- und Teilhabepaket werden Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen gefördert und unterstützt.Mit dem Bildungs- und Teilhabepaket werden Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen gefördert und unterstützt.

Sie sollen nicht von Kultur, Sport und Freizeit, Mittagessen, Ausflügen und Klassenfahrten, Schülerfahrkosten und Lernförderung ausgeschlossen sein, nur weil das Geld nicht reicht.

Diese Kinder und Jugendliche können z.B. bei Ausflügen und Ferienfreizeiten mitfahren, Sport- und Musikangebote nutzen, bei Bedarf Lernförderung bekommen oder am gemeinsamen Mittagessen in der Schule, der Kindertageseinrichtung, dem Hort oder bei der Tagesmutter teilnehmen.

 

Zum Bildungs- und Teilhabepaket gehören:

  • Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf 
  • Erforderliche Fahrtkosten der Schülerbeförderung
  • Angemessene Lernförderung zur Erreichung der Lernziele/ Verbesserung des Lernniveaus
  • Mittagsverpflegung in Schule oder Kita
  • Ausflüge und mehrtägige Klassenfahrten in Schule oder Kita
  • Mitmachen bei Musik, Kultur, Sport oder Freizeit


Das Bildungs- und Teilhabepaket gilt bis zur Altersgrenze von 25 Jahren, mit Ausnahme der Leistungen zur Teilhabe in Kultur, Sport und Freizeit - hier liegt die Altersgrenze bei 18 Jahren. Voraussetzung ist, dass eine allgemein- oder berufsbildende Schule besucht und keine Ausbildungsvergütung bezogen wird.

 

Wer kann die Leistungen wo erhalten?

Leistungsanspruch auf das Bildungs- und Teilhabepaket haben Kinder, wenn ihre Eltern (oder die Kinder selbst) leistungsberechtigt sind

  • nach dem SGBII,
  • nach dem SGB XII,
  • nach §2 / §3 AsylbLG oder
  • Wohngeld erhalten oder
  • Kinderzuschlag erhalten


Erhalten Sie Leistungen nach dem SGB II, können Sie die Leistungen beim Jobcenter Rhein-Berg beantragen. Wenn Sie Leistungen nach dem AsylbLG erhalten, ist das Sozialamt Ihrer Kommune für den Antrag zuständig. In allen anderen Fällen beantragen Sie die Leistungen bitte beim Rheinisch-Bergischen Kreis - Amt für Soziales.


Bitte beachten Sie bei Bezug von Leistungen nach dem SGB II: Für alle Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket ist für jedes Kind ein gesonderter Antrag erforderlich (Ausnahme: Schulbasispaket).

 

Schulbedarf

Zm persönlichen Schulbedarf gehören neben der Schultasche und dem Sportzeug auch Schreib-, Rechen- und Zeichenmaterialien und sonstiger Schulbedarf. Sie erhalten die Leistung im August (70,00 EUR) und im Februar (30,00 EUR).

 

Schülerbeförderung

Schülerinnen und Schüler, die für den Besuch der nächstgelegenen Schule des gewählten Bildungsganges auf Schülerbeförderung angewiesen sind und deren Kosten nicht von anderen Stellen übernommen werden, können einen Zuschuss beantragen.

 

Lernförderung

Eine angemessene Lernförderung (Nachhilfe) kann in Anspruch genommen werden, wenn nur dadurch das Lernziel - in der Regel die Versetzung in die nächste Klasse - erreicht werden kann und es an der besuchten Schule sonst keine ausreichende Unterstützung gibt. Der/die Lehrer/-in muss auf einem beim Jobcenter erhältlichen Vordruck bestätigen, dass das Kind ohne Förderung das Lernziel nicht erreicht und wie viel zusätzliche Förderung es braucht.

 

Mittagsverpflegung

Der Zuschuss zur Mittagsverpflegung wird erbracht, wenn die Mittagsverpflegung in der Verantwortung der Schule oder der Tageseinrichtung angeboten wird.
Bitte beachten Sie, dass ein Eigenanteil in Höhe von 1,00 € pro Mittagessen von Ihnen zu übernehmen ist (Kosten der Haushaltsersparnis).

 

Ausflüge & Klassenfahrten

Übernommen werden i.d.R. die tatsächlichen Aufwendungen für eintägige Ausflüge in Schulen und Kitas und mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmung sowie mehrtägige Kitafahrten.

 

Kultur, Sport & Freizeit

Zum Mitmachen bei Musik, Sport und Freizeit stehen fürKinder und junge Erwachsene bis 18 Jahre monatlich 10,00 € zur Verfügung, z.B. für Mitgliedsbeiträge oder Unterrichtsgebühren bzw. Gebühren für Freizeiten.

Kategorie
  • Finanzielle Hilfen
Angebotstyp
Bildung und Teilhabe
Stadt
Kreisweit
Anbieter
Jobcenter Rhein-Berg
Zielgruppe
Erziehende
Kontakt

Jobcenter Rhein-Berg
Standort Bergisch Gladbach

Bensberger Str. 85
51465 Bergisch Gladbach

 

Ihre Ansprechpartner/-innen im Jobcenter erreichen Sie ...
telefonisch unter der Servicehotline 02202 / 9333 158
zu folgenden Zeiten: Mo. - Fr.: 09:00 - 12: 00 Uhr und Di. & Do. 14:00 - 15:30 Uhr
per Fax unter 02202 / 9333 - 160


per E-Mail unter Rhein-Berg.Bildung-Teilhabe(at)jobcenter-ge.de

Links

Die Richtlinie zum Bildungs- und Teilhabepaket finden Sie hier.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Bildungspaket:

Rheinisch-Bergischer Kreis

Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Bundesministerium für Arbeit und Soziales 

Ihr Ansprechpartner für Fragen zum Beratungswegweiser

Jobcenter Rhein-Berg
Andreas Banhardt
Netzwerkmanager
Bensberger Str. 85
51465 Bergisch Gladbach

Email       Jobcenter-Rhein-Berg.Netzwerk-ABC(at)jobcenter-ge.de
Internet    http://www.jobcenter-rhein-berg.de
Internet    http://www.gut-beraten-im-rbk.de

 

 

Partnerseiten